Home
Heilklänge
Obertöne
Planetentöne
Einzelsitzungen
Grundkurs
Stimmgabeln Info
Stimmgabel Kurs
Stimmgabel Kauf
Gastangebote im Atelier
Klanggruppe
Fotos Atelier
Portrait
Links


Alle Instrumente erzielen Obertöne,
aber je nach Instrument erklingen die einzelnen Obertöne stärker. Dies macht die Klangfarbe des Instrumentes aus, sonst würde ein Klavier wie eine Geige oder eine Klarinette tönen. Bei der menschlichen Stimme ist das genau gleich. Dass jede Stimme unverwechselbar tönt, ist auf die unterschiedlich starken Obertöne zurückzuführen. Auch die Klänge der Natur sind voller Obertöne. Einen obertonfreien Klanmg nennt man Sinuston; er kann nur elektronisch erzeugt werden

Man weiss heute, dass die Heilkraft von Klängen und Musik sehr viel mit den Obertönen zu tun hat.

Bei den üblichen Instrumenten wie Klavier, Geige, Flöte etc. hört man die Obertöne nicht einzeln. Es gibt aber Instrumente wie z.B. der Gong, das Monochord oder die indische Tampura, bei denen man die Obertöne sehr gut hört. Dies ist auch beim Obertongesang der Fall. Mit einer besonderen Technik hört man nach einiger Zeit den Grundton nur noch gedämpft, und dafür die einzelnen Obertöne umso deutlicher. Es handelt sich hier also um ein mehrstimmiges Singen.

Die meisten Klangtherapeuten arbeiten mit Obertonklängen bzw. mit obertonreicher Musik.